Random Acts Of Pizza – ein voller Magen dank Reddit

Graue Tage haben nicht immer mit der Jahreszeit zu tun. Knietief im Dispo, frisch gekündigt/getrennt, Heizung kaputt – Gründe, sich elend zu fühlen, gibt es satt. Wer dann noch hungrig ist, den heitert Reddit auf: Das Soziale Netzwerk hat einen eigenen Bereich, in dem Nutzern an grauen Tagen geholfen wird – mit Pizza.

Random acts of Pizza“ heißt denn auch die Unterseite, auf der sich die geballte Hilfsbereitschaft manifestiert. Abgeleitet ist das von „random acts of kindness“, dem Begriff, für den es (bezeichnenderweise?) kein deutsches Gegenstück gibt. „Willkürliche Freundlichkeit“ trifft es grob, oder „Nettigkeit aus heiterem Himmel“. Leute, denen es gut geht, helfen anderen, denen es nicht gut geht. Ein Wunder, dass noch keiner von der Tea Party „Kommunismus!“ gerufen hat.

Ob gegen Hunger oder als Trost – wer seine Situation bei Reddit kurz beschreibt, steigert die Chancen, dass ihm jemand einen Online-Gutschein für die nächste Pizzakette kauft. Deutsche Pizza-Empfänger sind allerdings rar, im Moment kommen die meisten Esser und Spender noch aus den USA, gelegentlich ist auch mal ein Brite dazwischen.

Einige von ihnen bieten auch ein kleines Dankeschön an – das Spektrum reicht von „ich mal Dir ein Bild“ über „ich komponier ein Musikstück“ bis „ich mail Dir ein Foto von meinen Brüsten“. Am häufigsten aber ist das Versprechen, die gute Tat bei Gelegenheit nachzumachen: „Wenn ich besser dran bin, kauf ich jemand anderem ne Pizza.“

(Dieser Text ist so ähnlich auch in der Wochenendbeilage der WAZ erschienen.)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.