Wartezeit überbrücken mit #FakeNobelDelayReasons

Während die Verkündigung des Physik-Nobelpreises in Stockholm in Viertelstundenhäppchen nach hinten verschoben wird, gibt es bei Twitter als Zeitvertreib die #FakeNobelDelayReasons. Denn dass es nur daran liegt, dass man einen Preisträger noch nicht ans Telefon bekommen hat, ist viel zu wahr, um schön zu sein. Hier ein paar ausgewählte bessere Gründe.

Respekt, Kollegen! Und, der schönste von allen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.